Für eine erfolgreiche Unternehmensgründung auf Malta kommt es vor allem auf eine kompetente Beratung an – wenn möglich, vor Ort.

ExistenzgründungImmer mehr Existenzgründer suchen nach Alternativen zur Unternehmensgründung in Deutschland, da die Bedingungen besonders für junge Unternehmen hierzulande nicht besonders attraktiv sind. Insbesondere in steuerlicher Hinsicht gibt es beispielsweise auf Malta wesentlich mehr Vorteile, die eine Gründung attraktiv machen. Damit man jedoch sowohl in steuerlicher als auch in rechtlicher Hinsicht möglichst auf der sicheren Seite ist, sollte man die Dienste eines Beratungsunternehmens nutzen, falls eine Unternehmensgründung auf Malta geplant ist.

Bei einer rechtssicher gestalteten Firma, die ihren Hauptsitz auf Malta hat, kann der Unternehmer von zahlreichen Vorteilen profitieren. Ein großer Vorteil besteht beispielsweise darin, dass es auf Malta den geringsten effektiven Körperschaftssteuersatz in der gesamten Europäischen Union gibt, denn dieser liegt lediglich bei fünf Prozent. Damit aber nicht genug, denn auch im Bereich der Quellen- und Kapitalertragssteuer gibt es sehr vorteilhafte Regelungen.

Deutschsprachige Beratung zur Unternehmensgründung auf Malta

Um möglichst alle Vorteile nutzen zu können und vor allem bei der Unternehmensgründung keine schwerwiegenden Fehler zu machen, ist es mehr als sinnvoll, die Dienste eines qualifizierten Beratungsunternehmens in Anspruch zu nehmen. Ein solches Unternehmen übernimmt in aller Regel viele Aufgaben, die von der Planung der Unternehmensgründung bis hin zur vollständigen Umsetzung des Projektes reichen. Wer sich näher über eine solch qualifizierte Beratung informieren möchte, der kann dies unter anderem auf der Webseite maltafirma.net tun.

Falls mehrere Beratungsunternehmen zur Auswahl stehen, die Unternehmensgründer hinsichtlich der geplanten Gründung der Existenz auf Malta braten möchten, sollten einige Auswahlkriterien beachtet werden, die die Entscheidung erleichtern können. Falls es sich zum Beispiel um einen aus Deutschland stammenden Gründer handelt, sollte ein Beratungsunternehmen bevorzugt werden, welches ebenfalls die deutsche Sprache beherrscht.

Qualität der Beratung vor Ort entscheidend

Darüber hinaus sind solche Anbieter zu bevorzugen, die direkt auf Malta ansässig sind, da diese sich in der Regel am besten mit den örtlichen Gegebenheiten auskennen, sowohl was die Rechte als auch die Steuern betrifft. Selbstverständlich sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass für das Beratungsunternehmen Spezialisten arbeiten, die etwas von ihrer Arbeit verstehen.

Letztendlich spielen natürlich auch die Leistungen eine Rolle, die das jeweilige Beratungsunternehmen anbieten kann. Ideal ist es natürlich, wenn das Unternehmen nicht nur die gesamte Planung des Projektes, sondern auch die vollständige Durchführung der Unternehmensgründung vornimmt bzw. begleitend berät. Zwar spielt sicherlich auch der Preis eine Rolle, zu welchem die Leistungen angeboten werden, aber dennoch sollte der Schwerpunkt bei der Entscheidung vor allen Dingen auf dem Leistungsangebot und auf der Qualität der Beratung liegen.

Lesen Sie auch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *