Wie nehme ich gesund ab? Wie hoch sollte mein Puls beim Ausdauersport sein? Bringt „Power-Plate“ wirklich etwas? Zum Thema Fitness gibt es unzählige Fragen. Uns interessieren Ihre!

Dennis Matthaei ist Personal-Trainer, Fitnessfachwirt und Food-Coach. Und ab sofort beantwortet er für selfmade-erfolg.de einmal wöchentlich eine Frage zum Thema Sport, Fitness und Ernährung. Schreiben Sie uns, wir suchen die interessanteste aus Ihren Fragen heraus.

Vergangene Woche ging es um das gesunde Frühstück für einen guten Start in den Tag. Dieses Mal dreht sich alles um die richtige Kombination von Ausdauer- und Krafttraining.

 

Leser Christoph N. wollte auf Facebook wissen:

Hallo,

ich hätte eine Frage an den Fitness-Coach: Wenn man Körperfett reduzieren und trotzdem Muskelaufbau betreiben will, wie viel Ausdauertraining ist dann vor und nach dem Krafttraining und sonst unter der Woche empfehlenswert?

Vielen Dank schon mal

Dennis Matthaei antwortet:

“Hallo Christop N.,

Um eine Reduktion des Körperfettanteils zu erzielen ist es nicht nur wichtig ein gezieltes Ausdauertraining zu absolvieren, sondern auch die Ernährung dahingehend umzustellen. Meine Empfehlung, was das Cardio-Training als Ergänzung zum Krafttraining angeht, ist folgende:

Versuche möglichst auf nüchternen Magen, beziehungsweise einem niedrigem Blutzuckerspiegel, zwei bis dreimal die Woche ein Fettstoffwechsel-Training zu absolvieren, bei einer Herzfrequenz von 55 bis 65 Prozent. Die Dauer dafür sollte bei 30 bis 60 Minuten liegen.

Dazu empfehle ich dir ein bis zweimal wöchentlich ein Intervall-Training für maximal 25 Minuten. In der Belastungsphase sollte die Herzfrequenz bei 80 bis 85 Prozent und in der Regenerationsphase bei 65 bis 70 Prozent liegen. Die Belastung sollte zirka 30 bis 45 Sekunden dauern, die Regenration 45 bis 60 Sekunden.

Falls du schon einen bestehenden Trainingsplan hast, hol dir am besten Unterstützung von einem Profi, der diese Trainingseinheiten optimal in den Plan integrieren und auf dich abstimmen kann.”


Haben auch Sie eine Frage an Fitness-Coach Dennis Matthaei? Dann schreiben Sie uns! Entweder über unsere Facebook-Seite oder per Mail an [email protected].

Weitere Tipps zu den Themen Sport, Fitness und Ernährung finden Sie in unserer Ratgeber-Rubrik sowie in unseren Buch-Empfehlungen. Mehr Infos zu Dennis Matthaei finden Sie unter www.sportsroyal.de.

Lesen Sie auch

  1. Daniel R.

    Sehr schön, dass hier auch solche Fragen beantworte werden. Sehr gut finde ich zudem die Unterscheidung in Grundlagenausdauer mit und Intervalltraining.

    Für die Laien wäre es eventuell sinnvoll zu sagen was z.B. “55 bis 65 Prozent” heißt, also wovon diese Prozent gerechnet werden sollen. Nicht jeder weiß, dass er dazu die HFmax braucht und wie man diese Berechnet. Ich empfehle z.B. diesen weiterführenden Link: http://www.fitnesserfolg.de/ausdauer/berechnung_maximale_herzfrequenz_trainingspulsfrequenz.php

    Ich sehe in der Frage auch noch eine gewünschte Unterscheidung ob das Ausdauertraining VOR oder NACH dem Krafttraining stattfinden soll. Da wäre eine Antwort in Bezug auf Vorermüdung der Muskulatur usw. gut.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *