Verschneiter Frühlingsanfang

Gewinner der WocheAuch wenn am Mittwoch kalendarischer Frühlingsanfang war – der Lenz hat den Kampf gegen das hartnäckige Kaltluftgebiet aus Skandinavien noch nicht gewonnen. Statt Sonnenschein, Osterglocken und Vogelgezwitscher versank Deutschland erneut im tiefsten Winter und wurde vielerorts unter einer dicken Schneedecke begraben. Zwar sind Wintereinbrüche im März nicht ungewöhnlich, doch dass sich das kalte Grau so lange hinzieht, wundert selbst die Experten. Laut den Experten soll sich auch bis mindestens Ostern keine Besserung einstellen – fürs Wochenende ist vielerorts sogar Dauerfrost angekündigt. Wer einen Flohmarktbesuch geplant hat, sollte sich also lieber warm einpacken…

Flohmarktschnäppchen macht Ehepaar zu Millionären

… und die Augen offen halten. Denn bekanntlich liegt auf den Trödelmärkten so mancher Schatz verborgen. Wie wäre es beispielsweise mit einer hübschen chinesischen Schale für drei Dollar? Eine solche kaufte sich ein New Yorker Ehepaar im Jahr 2007, bewahrte sie seitdem im Esszimmer auf und freute sich über das schöne Porzellan. Doch allmählich wurden die Besitzer neugierig. Sie brachten die weiße Schüssel zum Experten und staunten nicht schlecht als klar wurde, dass die Schale aus der Song-Dynastie (960 bis 1279) stamme und knapp 200.000 bis 300.000 Dollar wert sei.

Tatsächlich wurde die Schüssel dann jedoch für das Zehnfache im Auktionshaus Sotheby’s versteigert: 2.225.0000 Dollar bezahlte der Händler Giuseppe Eskenazi für die Schüssel aus der Song-Dynastie. Als Howard-Sneyd von Sotheby’s den Besitzern per E-Mail den Verkaufspreis mitteilte, waren sie mehr als überwältigt und schrieben in der Betreffzeile der Antwort nur drei Buchstaben: „WOW“.

Gewinner der Woche: Die Toten Hosen

Mit „Wow“ lässt sich auf die Erfolgsgeschichte der Band Die Toten Hosen beschreiben. Neben ihren zahlreiche Gold- und Platinscheiben wurden sie bereits mit fast allen deutschen Musikpreisen ausgezeichnet – und in dieser Woche kamen vier weitere Musiktrophäen dazu. Denn die Rockband um Frontman Campino ging als großer Gewinner des Abends aus der diesjährigen Echo-Verleihung hervor. Von den insgesamt sieben Nominierungen konnten die Musiker aus Düsseldorf in vier Kategorien überzeugen. Unter anderem räumten sie die Preise für das „Album des Jahres“ (Ballast der Republik), den „erfolgreichster Hit des Jahres“ (Tage wie dieser) und natürlich als beste deutsche Rockgruppe ab.

Seinen großen Auftritt hatte Campino dann noch einmal als er beim emotionalen Höhepunkt des Abends den Preis für das Lebenswerk an die britische Rockband Led Zepplin überreichte, die er als Inspiration und Pioniere des Hardrock und Heavy-Metal bezeichnete.

Wer weiß, vielleicht erhalten die Toten Hosen in einigen Jahren auch den Preis fürs Lebenswerk? Dieser Echo fehlt ihnen nämlich noch in der Sammlung. Bis dahin bleibt aber hoffentlich noch viel Zeit für weitere tolle Songs, große Konzerte und jede Menge Erfolge.

Held der Woche: Rowan O’Neill

Auch für den australischen Bauarbeiter Rowan O’Neill kann man kein anderes Wort als „Wow“ finden. Denn ohne seine schnelle, selbstlose Rettungsaktion wäre die zweijährige Shaylar wohl nicht mehr am Leben.

Alles begann mit einem normalen Besuch im Supermarkt, als Amy Collard plötzlich feststellte, dass ihre Tochter Shaylar nicht mehr atmete. Panisch lief sie zur Kasse und vertraute dem vollkommen Fremden Rowan O’Neill den leblosen Körper des Kindes an, um ihren Mann zur Hilfe zu holen. Dieser kam nur wenig später panisch in den Laden gestürmt und versuchte gemeinsam mit O’Neill dem Mädchen auf den Rücken zu klopfen, um festzustellen, ob sie etwas verschluckt hatte. Doch Shaylar atmete weiterhin nicht und so fegte der australische Bauarbeiter kurzerhand die Einkaufstüten beiseite, legte die Zweijährige behutsam auf den Kassentisch und versuchte sie mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung zu retten. Endlos lange 90 Sekunden vergingen, bis Shaylar plötzlich eigenständig nach Luft schnappte und die Augen aufschlug. Überwältigt fiel der Vater O’Neill daraufhin in die Arme und überhäufte ihn auch später im internationalen Fernsehen mit Danksagungen.

Shaylar verbrachte die Nacht darauf im Krankenhaus, wo die Ärzte feststellten, dass die Atemnot aufgrund eines hohen Fiebers ausgebrochen sei. Mittlerweile kann die Kleine aber wieder mit ihrem Vater im Garten spielen und wird hoffentlich die nächste Shoppingtour mehr genießen.

Lesen Sie auch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *