Buch

Du hast es in der Hand

Du hast es in der Hand muss man sich als kleines Geschwisterchen des Bestsellers Simplify Your Life vorstellen. Elf Jahre nach dem Riesenerfolg legt Koautor Werner Tiki Küstenmacher einen Ratgeber vor, der dessen Kernthesen noch einmal neu arrangiert. Im Vorwort schreibt er: „Es ist in mehrfacher Hinsicht eine Weiterentwicklung und Ergänzung von Simplify Your Life.“

Wie Simplify Your Life verfolgt auch Du hast es in der Hand einen sehr umfangreichen Ansatz, um dem Leben eine neue Richtung zu geben. Ob Karriere, Privatleben, Zeitmanagement, Personalführung oder Sinnsuche: Keiner der großen Themenbereiche wird ausgelassen. Wieder geht es um Vereinfachung und Veränderung. Sogar das Motiv der Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling taucht abermals fast eins zu eins auf. Du hast es in der Hand unterscheidet sich vom großen Bruder vor allem im Aufbau, im Umfang und im Stil.

„Fünf-Finger-„ statt „Simplify-Methode“

Küstenmacher kündigt im Untertitel „fünf einfache Rituale für ein glücklicheres Leben“ an und wählt als zentrale Metapher die Finger einer Hand. Entsprechend strukturiert ist das Buch. Die großen Kapitel heißen „Der kleiner Finger – kleine Flucht“, „Der Ringfinger – sich befreien“ und so weiter. Im Kleinen findet sich das Hand-Motiv in der Fünf-Finger-Methode wieder, nach der in schwierigen Situationen fünfteilige Tipps weiterhelfen.

Diese Struktur erscheint übersichtlicher und hilfreicher als der Pyramidenaufbau aus Simplify Your Life. Hatte man bei letzterem oft das Gefühl, sich bei der Befolgung der Hinweise einen Berg (oder eine Pyramide) hinaufzuquälen, zählt man nun seine Finger ab. Das mag nur ein gradueller psychologischer Unterschied sein – aber es ist ein Unterschied.

Prägnanter und einprägsamer

Die fünf Hauptkapitel gliedern sich in liebevoll gezeichnete Comics, kurze Textabschnitte, Infokästen und Merksätze. Tests wie der zum zweifelhaften Enneagramm gibt es im Gegensatz zum Vorgängerwerk bei Du hast es in der Hand nicht.

Beim Umfang hat Küstenmacher seine eigenen Ratschläge beherzigt. Sein neuer Ratgeber ist nicht einmal halb so dick wie der alte von 2001. Alles ist merklich knapper gehalten, prägnanter und einprägsamer. Wo Simplify Your Life vielleicht nicht weitschweifig war, aber Themengebiete eher breit anging, beschränkt sich Du hast es in der Hand auf das Wichtigste.

Entspannter formuliert

Eine gravierende Änderung hat sich beim Tonfall des Buches vollzogen. Las sich Küstenmachers alter Ratgeber oft wie eine Sammlung gestresst klingender Appelle, endlich sein Leben umzukrempeln, wählt das neue Buch einen anderen Ansatz. Der Stil ist deutlich entspannter. Du hast es in der Hand wirkt dadurch eher, als nähme einen ein guter Freund mal beiseite.

Insofern kann der neue Ratgeber den alten ergänzen, wenn es darum geht, etablierte Strategien zu einem glücklicheren Leben mal aus einem etwas praktischeren Blickwinkel heraus zu betrachten. Für alle Leser, denen die „Simplify-Methode“ nicht gefallen hat, kann Du hast es in der Hand das alte Buch sogar ersetzen. Wie das mit Geschwistern oft so ist: Mal kann man nur mit einem davon Freundschaft schließen, und mal mag man die ganze Familie.

Bei amazon bestellen

Mehr Bücher

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *