Buch

Sich selbstständig machen: Eine Einführung

Den Schritt in die Selbstständigkeit trauen sich noch immer zu wenige. Dabei stehen großen Erfolgsgeschichten stehen viele Unternehmensprojekte gegenüber, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht am Markt bestehen konnten. Sich Selbstständig machen ist eben immer auch ein Wagnis. Um die eigenen Chancen zu maximieren braucht es nicht nur gute Ideen, Tatkraft und Mut, sondern auch das nötige Knowhow, was man als Unternehmer beachten muss.

Wer sich damit auskennt, wird eher dazu bereit sein, sein eigener Chef zu werden und eher Erfolg dabei haben. In seinem Buch Unternehmen Selbständigkeit gibt Andreas Piewald einen Überblick darüber, was ein (potenzieller) Gründer wissen sollte. Er richtet sein Buch dabei vor allem an Ein-Personen-Unternehmen („EPUs“).

Piewald gliedert sein rund 150 Seiten dünnes Buch in acht übersichtliche Kapitel. Von der Suche nach dem idealen Zeitpunkt zum Aufbruch in die Selbstständigkeit geht es zum Überwinden sogenannter „mentaler Hürden“, also innerer Hemmnisse wie mangelnder Risikobereitschaft. Danach widmet sich der Ratgeber dem Aufbau einer Marke, wie man bei großen Auftraggebern punktet und aus Rückschlägen lernt, und schließlich wie man mit qualitativem Wachstum seine „eigene EPU-Erfolgsgeschichte“ schreibt.

Nicht andere Davids angreifen, sondern Goliath!

Piewald benutzt kaum Fachvokabular und fokussiert sich auf die mentalen Aspekte einer Karriere als Ein-Personen-Unternehmer: Wie trete ich selbstbewusst auf? Wie demonstriere ich Verantwortungsbewusstsein? Wie entwickle ich Vertrauen in meine Fähigkeiten und meine Idee? Trotzdem streut der Autor auch immer wieder klare Regeln ein, an die man sich als EPU halten sollte. So bringe es nichts, ausschließlich auf andere EPUs als Kunden zu setzen: „David ist schließlich nicht dadurch bekannt geworden, dass er 100 andere Davids besiegt hat. Sondern einen Goliath.“

Schaubilder, Comics oder Tabellen gibt es in Unternehmen Selbständigkeit keine. Dafür setzt Piewald auf aussagekräftige Zwischenüberschriften, die auch selektiven Lesern eine einfache Orientierung ermöglichen. Als besonders wertvoll entpuppen sich die jedem Kapitel angehängten Service-Abschnitte, die stichpunktartig wichtige Punkte zusammenfassen wie zum Beispiel Dos und Donts im Umgang mit Großkunden.

Sich selbstständig machen für Einsteiger

Eher überflüssig scheint wiederum ein angehängter Fragebogen, in dem es darum geht, ob sich das eigene „EPU“ auf dem richtigen Kurs befindet. Für den Praxisalltag sind die gestellten Fragen leider deutlich zu allgemein gehalten. Grundsätzlich eignet sich das Buch vor allem für Einsteiger, die  über das sich selbstständig machen nachdenken.

Wer mitten im Gründungsprozess steckt oder sogar schon ein kleines Unternehmen aus der Taufe gehoben hat, wird konkretere Fragestellungen haben als sie Unternehmen Selbständigkeit beantworten kann. Für alle, die mit dem Schritt in die Unabhängigkeit liebäugeln, bietet Piewalds Ratgeber allerdings viele gute Orientierungspunkte – und nimmt so dem Wagnis Selbstständigkeit einen Teil seines Schreckens.

Bei amazon bestellen

Mehr Bücher

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *