Buch

Einfach managen muss nicht schwer sein

In ihrem Ratgeber Einfach managen zeigen Dieter und Nils Brandes, wie sich „Komplexität vermeiden, reduzieren und beherrschen“ lässt.

business concept„Es könnte alles so einfach sein, isses aber nicht“, dichteten schon die Fantastischen Vier und was fürs Leben im Allgemeinen gilt, stimmt auch für das Management im Besonderen. Die Komplexität von Führungsaufgaben ergibt sich meist direkt aus der Komplexität der Unternehmensstrukturen – und die sind nicht in Stein gemeißelt. Das haben sich Dieter und Nils Brandes auf die Fahnen geschrieben.

Dieter Brandes begleitet das Thema Einfachheit bereits seit vielen Jahren: Er war Geschäftsführer und Verwaltungsratsmitglied bei Aldi Nord, einem Unternehmen, das seinen Erfolg zu einem Gutteil seinen auf maximale Einfachheit und Effizienz getrimmten Strukturen verdankt.

Streitschrift für den gesunden Menschenverstand

In fünf Teilen, von „Was ist komplex? Was ist einfach?“ bis hin zu „Was Einfachheit fördert“, gehen die Autoren den Ursachen überorganisierter Prozesse auf den Grund und wie man Gordische Knoten entwirrt. Die 200 Seiten sind verständlich geschrieben und werden im Anhang durch eine Literaturliste ergänzt.

“Was Sie als Quatsch empfinden, ist höchstwahrscheinlich auch Quatsch.”

Einfach managen ist eine Streitschrift für den gesunden Menschenverstand. Das große Plus des Buches sind seine zahlreichen Praxisbeispiele, hauptsächlich für mit den besten (aber womöglich falschen) Absichten verkorkste Strukturen: Da stellt zum Beispiel die Deutsche Bahn Personal dafür ab, die Bahnkunden in der Benutzung der Fahrkartenautomaten zu schulen, anstatt die Geräte benutzerfreundlich zu machen.

„Unklarheit über Zielvorstellungen ist aller Komplexität Anfang.“

Man wolle, schreiben die Autoren, häufig jede Eventualität berücksichtigen und Dinge Perfekt machen, wo es viel besser sei, sich zu Fragen: Was ist mein Ziel und was ist der Kern meines Unternehmens? Es geht in Einfach managen viel um Grundsätzliches. Dieter und Nils Brandes empfehlen, sich gerade beim Aufbau einer Firma viel Gedanken über möglichst Ziele und möglichst einfache Strukturen zu machen.

“Einfach managen” als Kontrapunkt

Entsprechend negativ stehen sie Controllern und Unternehmensberatern gegenüber, weil diese erstens Unternehmen meist nur noch komplizierter machten und zweitens Probleme lösen sollten, die sich bei einer effizienten, gut geführten Organisation erst gar nicht ergäben.

Das Buch empfiehlt sich daher vor allem für angehende Gründer oder Führungskräfte mit einem gewissen Gestaltungsspielraum. Eine einfache Struktur aufzubauen ist in jedem Fall einfacher, als eine komplizierte zu verschlanken oder aus ihr mangels Handlungsmöglichkeiten das Beste zu machen. Auf jeden Fall bietet Einfach managen einen lesenswerten Kontrapunkt zur herrschenden Denkschule.

Bei amazon bestellen

Mehr Bücher

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *