Buch

Das Geheimnis von Steve Jobs‘ Präsentationen

„Talent borgt, Genie stiehlt“, wusste schon Oscar Wilde. Was läge also näher, als sich auch beim Thema Präsentationen an den besten zu orientieren? Zu den allerbesten seines Fachs gehörte auch Apple-Gründer Steve Jobs (1955-2011).

Er machte aus schnöden Produktvorstellungen international beachtete Mega-Events. Steve Jobs‘ Präsentationen fieberten Presse und (Teile der) Öffentlichkeit entgegen wie sonst allenfalls Hollywood-Blockbustern. Grund genug, sich einmal genauer anzuschauen, was diese Vorträge so besonders machte und was Otto-Normal-Präsentierer davon borgen oder stehlen kann. In Überzeugen wie Steve Jobs – Das Erfolgsgeheimnis seiner Präsentationen liefert Carmine Gallo genau das. Und zwar so überzeugend, dass der Ratgeber in jedes Bücherregal gehört.

Was machte Steve Jobs‘ Präsentationen so erfolgreich?

Überzeugen wie Steve JobsWeil auch Apple-Mastermind Jobs seine Vorträge wie kleine Theaterstücke aus drei Akten anlegte, wählt Gallo ebenfalls diese Struktur. Im ersten Teil geht es darum, wie man die zu präsentierende Geschichte entwickelt, im zweiten Teil, wie man diese für das Publikum zu einem Erlebnis macht und der dritte trägt den vielsagenden Titel „Üben, üben, üben“.

Gallo erklärt dann en Detail, wie es Jobs gelang, Botschaften zu entwickeln, Begeisterung für ein Produkt und Aha-Effekte zu erzeugen sowie aus Kunden und Journalisten Missionare zu machen. Die drei entscheidenden Schlüssel heißen Planung, Vorbereitung und Leidenschaft. Steve Jobs‘ Präsentationen selbst bestachen und bestechen auch in der Rückschau durch ihre einfache Sprache, die Twitter-tauglichen Slogans, die gewitzte und möglichst multimediale Vorführung entscheidender Produkteigenschaften und ganz allgemein durch ihren hohen Unterhaltungswert.

Der Ratgeber orientiert sich eng an Jobs berühmten Keynote-Präsentationen und arbeitet mit vielen Beispielen und Zitaten. Besondere Glanzstücke sind die Vergleiche zwischen dem Apple-Gründer und Microsoft-Chef Bill Gates hinsichtlich der Verständlichkeit ihrer Aussagen: emotionalisierend-mitreißend der eine, detailverliebt-technisch der andere.

Übung macht den Meister

Da Überzeugen wie Steve Jobs lebendig und anschaulich erklärt, ist die eher bescheidene Anzahl von Schaubildern oder Illustrationen – etwa zu Jobs Körperhaltung – zu verschmerzen. Videos seiner Auftritte gibt es ja ohnehin wie Sand am mehr.

Wer also seine Präsentationstechnik verbessern will, findet in Carmine Gallos Buch eine Fülle fabelhafter und erprobter Ideen. Zwei grundsätzliche Fragen muss man jedoch für sich bejahen, wenn man Das Erfolgsgeheimnis seiner Präsentationen für sich nutzen will: Bin ich erstens bereit, meine Vorträge konsequent unter dem Gesichtspunkt des Zuschauererlebnisses anzugehen und eine Show abzuliefern – mit allen Vor- und Nachteilen? Und bin ich zweitens dazu bereit, in die Ausarbeitung und das Training meiner Präsentationen deutlich mehr Zeit und Mühe zu investieren, als zuvor? Selbst auf fünfminütige Vorträge sollen sich Steve Jobs und sein Team „hunderte Stunden“ vorbereitet haben.

Wer sich voll auf Jobs Methoden einlässt, dessen Präsentationen werden nie wieder sein wie zuvor. Dass sie vom Besten entlehnt oder geklaut sind, wird ihren Erfolg nicht mindern. Und darauf kommt es schließlich an. Darum: Kaufbefehl!

Bei amazon bestellen

Mehr Bücher

Noch keine Kommentare vorhanden.

Sag' Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *